Familien Shooting zu Hause | Worauf ihr achten könnt

Eine Homestory mit Kindern – klingt das nicht schrecklich? Das Sofa ist mit Keksen vollgekümmelt, im Schlafzimmer steht immer noch das Babybett und es ist immer Herbst, wenn man aus dem Fenster schaut. Das kennen alle Familien mit kleinen Kindern, auch ich! Und wisst ihr was – genau dieser Chaos macht aus eurer Wohnung die perfekte Kulisse für eine Homestory mit euren Zwergen! Wenn sie sich frei bewegen können, ohne auf die Japanische Vase aus dem dritten Jahrhundert achten zu müssen, wenn sie eine Höhle aus Sofakissen bauen und darin heimlich Schokolade naschen dürfen – dann werden die Bilder wirklich perfekt.

 Vorbereitung für eure Homestory

Immer wieder werde ich beim Vorgespräch gefragt, worauf man bei einer Homestory in Frankfurt zu achten hat, was man für gelungene Familienfotos zu Hause vorbereiten könnte. Zweifelsohne ist die Kleiderwahl dabei sehr wichtig, ich empfehle ruhige, helle Farben im Portraitbereich, keine Auffälligen Prints oder Logos. Schließlich möchten wir doch euch und eure Liebe zueinander, und keine Werbung für irgendeinen Markenhersteller fotografieren. Und was macht eigentlich gelungene Familienfotos aus? Ich denke, jede Familie hat da ihre eigenen Vorstellungen und sucht anschließend auch zu diesen Vorstellungen den passenden Familienfotografen aus. Euch ist es wichtig, echte und lebendige  Fotos nach unserer Homestory zu bekommen, deswegen komme ich nach jeder Fotoreportage total durchgeschwitzt und erledigt nach Hause. Ich gebe mein Bestes, um die Kinder zum mitmachen und Spass haben zu animieren.

Kinder kann und sollte man zu nichts zwingen, man kann sie nur motivieren und animieren – durch eigenes Verhalten. Also toben, hüpfen und treiben wir Schabernack jeglicher Art. Und wenn die Fotografin da ist, darf auch mal auf dem Esstisch gesessen werden. Ganz nach Pippis Motto sind wir frech und wild und wunderbar. Und so lautet mein Tipp für die Vorbereitung immer – nimmt euch Zeit an dem Tag, besprecht mit den Kindern im Voraus, dass wir uns treffen und ihr alle zusammen sehr viel Spass haben werdet und ja, habt diesen Spass dann auch!

Erinnert euch an das Kind, das ihr vor langer Zeit mal wart. So erschaffen wir nicht nur Familienfotos, sondern echte Erinnerungen an ein gemeinsames Erlebnis. Haltet zumindest den halben Tag frei, ein Familienshooting mit Kindern dauert in etwa 90 Minuten und dazu kommt ja noch Zeit für die Vorbereitung und eventuelle Anfahrt zur Location dazu. Wenn jede Minute punktgenau gesetzt ist und der nächste Termin im Nacken sitzt, wird es schwer, sich entspannen zu können.

Keine Angst vor Chaos! Ein bisschen Unordnung gehört zum Familienleben dazu und macht die Bilder sogar noch lebendiger. Und falls doch mal etwas daneben geht: Kein Problem! Ich bin Profi genug, um auch aus kleinen Missgeschicken etwas Großartiges zu zaubern.

Hier noch ein paar zusätzliche Tipps für entspannte Fotos Zuhause:

  • Sorgt für ausreichend Licht. Öffnet die Vorhänge und lasst die Sonne herein. So entstehen natürliche und freundliche Bilder.
  • Räumt ein paar Tage vorher auf. So müsst ihr euch am Tag des Shootings keine Gedanken um den Putz machen. Achtet aber darauf, dass es nicht zu steril aussieht. Ein paar persönliche Gegenstände und Deko-Elemente machen die Bilder gemütlicher und wohnlicher.
  • Sucht euch bequeme Kleidung aus. In der ihr euch wohlfühlt und die zu eurem Zuhause passt. Jeans und T-Shirt sind vollkommen in Ordnung, aber auch etwas Schickeres ist natürlich möglich. 
  • Lasst die Kinder mitentscheiden. Was möchten sie gerne fotografieren? Welche Spiele oder Aktivitäten möchten sie auf den Bildern zeigen? So werden die Bilder noch persönlicher und individueller.
  • Habt Spaß! Das Wichtigste ist, dass ihr die Zeit als Familie genießt. Lacht, spielt und tobt miteinander – so entstehen ganz automatisch die schönsten Momente.

Noch ein paar Ideen für euer Familienshooting Zuhause:

  • Backt zusammen Kekse oder einen Kuchen. Die Leckereien können dann gleich als Requisite für die Fotos verwendet werden.
  • Lest euch ein Buch vor. Die Kuschelecke auf der Couch ist der perfekte Ort für gemütliche Familienfotos.
  • Spielt ein Spiel. Ob Brettspiel, Kartenspiel oder Videospiel – gemeinsame Aktivitäten sorgen für lustige und actionreiche Bilder.
  • Verkleidet euch. Karneval, Halloween oder einfach mal so – Verkleidungen bringen jede Menge Spaß und Abwechslung ins Shooting.
  • Malt oder bastelt zusammen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und zeigt eure Werke auf den Fotos.
  • Geht im Garten spazieren. Die Natur bietet eine wunderschöne Kulisse für Familienshootings.
  • Kuschelt auf dem Sofa. Ein intimer Moment voller Zweisamkeit und Liebe.

Egal, was ihr macht – Hauptsache, ihr habt Spaß zusammen!

Die perfekte Location für ein Familienshooting in Frankfurt

Ihr möchtet doch kein Shooting zu Hause? Auch das ist kein Problem. Es gibt viele wunderbare Orte, die sich für ein Familienshooting in Frankfurt oder Umgebung eignen. Vielleicht habt ihr einen Lieblings-Spielplatz, oder geht in einem Park besonders gern spazieren. Oder es ist kalt und stürmisch, es sich in einem Café  gemütlich machen oder in einem Indoorspielplatz austoben. All das sind wunderbare Orte, an denen wir schöne Motive finden und ihr euch entspannt könnt. Kontaktiert mich gerne und wir überlegen zusammen, was man so Tolles machen könnte 🙂  

Auf jeden Fall lassen sich die fertigen Bilder nicht nur gut zu Hause aufstellen, man kann sie auch wunderbar verschenken. Vor allem ist es ein wunderbares Geschenk an sich selbst, z.b. als ein Mutter-Kind Fotoshooting, denn die Zeit vergeht so schnell und die Erinnerungen verblassen.